Als sprechende Wesen

erfahren wir Leid im Leben. Es scheint, dass ein gewisses Maß an Leid unvermeidlich ist und dieses "zeigt" sich in facettenreicher Gestalt: in einem Übermaß an Traurigkeit, Unentschlossenheit, in und durch zwischenmenschliche Konflikte, in Suchtverhalten und/oder absurder Angst. Ich glaube, dass es trotzem Möglichkeiten gibt ein authentisches und glückliches Leben zu führen, welches von der Fähigkeit zu Liebe, Ästhetik, bereichernden Beziehungen und sinnvoller Tätigkeit erfüllt ist: Indem wir uns dem Verborgenen widmen und unseren Weg durch das Unbehagen finden.

Ich gebe Ihnen den Raum dafür.

Mag. Amila Softić

Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision